Alltag

Geschenkpapierformel

Weihnachtliches Verpacktes erinnert bei meinen Fähigkeiten leider mehr an etwas aus Papier, dass anschließend von einem Bus überrollt worden ist. Das ist kein böser Wille, es fehlt einfach die Vorstellung der richtigen Menge Weihnachtspapier in Abhängigkeit der Größe des Geschenks. Der Mathematik sei dank, auch hier eine Lösung gefunden zu haben. Der britische Mathematiker Warwick Dumas hat eine Formel entwickelt, wonach sich die exakt benötigte Menge des Verpackungsmaterials berechnen lässt. Demnach soll die Länge des Geschenkpapiers den Umfang des Geschenks nicht überschreiten. Die Formel hierzu lautet:

2 (ab + ac + bc + c²)

In der Praxis lässt sich zumindest für mich kein nennenswerter Vorteil erkennen. Die Anwendung der Formel ergab mindestens bei einem Geschenk eine Seitenlänge von 400 Metern. Vielleicht habe ich aber auch nur Schwierigkeiten mit der Mathematik.