Kurioses

O’zapft is

Nachdem der bayerische Ministerpräsident sich zum Start des Oktoberfestes als trinkender Fahrer geoutet hat, wagen sich immer mehr Auto – und Bierliebhaber aus der Deckung. Ein Leser kommentiert den Artikel zu Becksteins gewagter Prognose, bei zwei Maß noch Auto fahren zu können:

„Ich fahre sehr oft alkoholisiert und zwar seit ca. 35 Jahren, früher auch schon mal volltrunken. Ich habe noch nie den Führerschein abgeben müssen. Mit Alkohol im Blut habe ich noch nie einen Unfall gebaut, weil ich dann in der Regel sehr, sehr vorsichtig und mit viel Bedacht fahre (meide Polizeiecken, fahre strikt 3-5% schneller als Vorschrift [man will ja nicht auffallen]), achte extrem auf Sicherheit und die Einhaltung der Verkehrsregeln.“



meint Homunculus auf welt-online.de und fügt als Erklärung noch hinzu:

„Gemäßigtes Trinken wie von Beckstein empfohlen beschwingt den Fahrer leicht und macht den Verkehr flüssiger.“



Na denn, Prost.