Wahr und Unwahr

Wahr & Unwahr

Wahr ist, dass der ehemalige Bundespräsident „Ich nehme alles, mit was ich kriegen kann“, Christian Wulff seine Ex-Frau Bettina zum dritten Mal geheiratet hat.

Unwahr ist, dass steuerliche Gründe für die erneute Hochzeit ausschlaggebend waren, wie Christian Wulf nach zwei Scheidungen von Frau Wulff erstmals bemerkt haben soll.

***

Wahr ist, China und Russland Abkommen zum Ausbau einer „allumfassenden Partnerschaft“ und „strategischer Zusammenarbeit“ vereinbart haben.

Wahr ist auch, dass viele Industriezweige ihre Geschäftsfelder nach China verlagern wollen.

Unwahr ist, dass Chinas Präsident Xi Jinping der Bundesrepublik angeboten hat, demnächst als Chinas „verlängerte Werkbank“ tätig zu werden.

***

Wahr ist, dass eine Schule in Wermelskirchen den Schülern in der Unterrichtszeit das Tragen von Jogginghosen verboten hat.

Unwahr ist, dass die Schule in „Karl-Lagerfeld-Schule“ umbenannt werden soll.

***

Wahr ist, dass Wirtschaftsminister Habeck ein Verbot von Öl – und Gasheizungen durchsetzen möchte.

Unwahr ist, dass die Bürgerinnen und Bürger, die sich die Umrüstung auf eine Wärmepumpe nicht leisten können und nach dem Verbot vermutlich versuchen ihre Wohnungen mit einem Kaminofen warm zu bekommen, 800 Millionen Ausschuss-Coronaschutzmasken zum Verbrennenen zur Verfügung gestellt werden.