Wahr und Unwahr

Wahr und Unwahr VII

Wahr ist, dass der Lobbyist und frühere SPD Mann Wolfgang Clement Wahlkampf für die FDP gemacht hat.

Unwahr ist, dass die FDP einen Mitgliedsantrag des ehemaligen Superministers mit der Begründung abgelehnt habe, Clement hätte mit dem Slogan, „Mehr Bangladesh wagen“ in den Wahlkampf ziehen wollen.
– – –
Wahr ist, das führende amerikanische Internetunternehmen von ihrer Regierung gefordert haben, die staatliche Überwachung durch die NSA zu beschränken.

Unwahr ist, dass diese Unternehmen mitgeteilt hätten, die Daten könne der Staat letztendlich auch von Ihnen erwerben, da sie die Bürger seit Jahren wesentlich effizienter und umfangreicher überwachen.