Kurioses

Urlaubsgrüße per e-mail

Wer kennt das nicht. Irgendwann in jungen Jahren packt es einen und man möchte die „große weite Welt“ auf eigene Faust erkunden. Meine Erfahrungen habe ich seinerzeit auf Mallorca gemacht, wobei sich die Mitteilungen darauf beschränkten zuhause um Geld anzufragen. Urlaubsgrüße werden heute per e-mail versandt, einige der besten hat der britische Kolumnist Simon Hoggart in einem Buch zusammengefasst, z.b. diese hier:

„Hey Ma, nur ganz kurz, weil schon spät. Wollte dich nur warnen, habe gestern Abend ein paar supernette Australier kennen gelernt, die nächste Woche nach London kommen. Habe gesagt, sie können bei dir wohnen, um Geld zu sparen. Und ihnen deine Nummer gegeben, hoffe das war ok, sind total nett. Die Namen weiß ich nicht mehr, aber alle vier sind total lustig und freundlich.“

mehr bei: &#8594 spiegel.de