Allgemein

Computer am Handgelenk?

Natürlich braucht man keine Smartwatch, auch wenn Apple den Hype über den Minicomputer mit der aktuellen sündhaft teuren Kollektion einmal mehr angeheizt hat. Es gibt aber noch andere Hersteller. Sony beispielsweise beweist nicht nur mit seinen Smartphones, dass es durchaus möglich ist, gute und schnelle Handys zu bauen, dessen Innenleben zudem in hochwertige Gehäuse integriert sind. Sony zeigt mit der aktuellen Smartwatch 3 seine Leistungsfähigkeit auch auf dem Gebiet der schlauen Uhren.

Ja, auch die Smartwatch von Sony ist eigentlich nur eine Verlängerung für das Smartphone; sämtliche Meldungen gehen am Handgelenk ein, allerdings muss in vielen Fällen dann doch wieder das Smartphone herausgeholt werden. Immer dann, wenn der Sprachbefehl hakt, meldet die Smartwatch nämlich, dass die Anwendung am Telefon zu öffnen ist.

In den meisten Fällen, insbesondere bei kurzen Nachrichten, z.b. über whatsapp funktioniert die Sprachsteuerung jedoch sehr gut.

Für Technik und Sportbegeisterte ist das eigene GPS-Modul in der Uhr von Vorteil, im Gegensatz zu anderen Herstellern ist so ein Mitführen des Handys beim Joggen unnötig.
Das Modul zeichnet die Strecke, die Geschwindigkeit auf und sendet die Daten beim nächsten Kontakt via Bluetooth an das Handy. Auch der obligatorische Schrittzähler ist interessant und auch relativ genau.

Eine Herzfrequenz oder Pulsmessung gibt es nicht; die Präzision hält sich, was man so liest, bei anderen Smartwatches allerdings auch in Grenzen. Sehr praktisch sind die Erinnerungsfunktionen, die ebenfalls per Sprachbefehl eingegeben werden können. Zwingend ist neben einem Sony Smartphone die App Android Wear, um überhaupt Kontakt zum Telefon zu bekommen.

Alle weiteren Apps lassen sich über das Handy im Google Store laden und im Anschluss mit der Smartwatch synchronisieren. Durch das eigene GPS Modul lässt sich die Uhr natürlich auch als Mini-Navi einsetzen. Musik zu hören ist ebenfalls möglich, dazu ist ein Bluetooth fähiger Kopfhörer nötig.

Fazit: Die Smartwatch 3 von Sony ist für Technik – und Sportbegeisterte ein durchaus nützliches Werkzeug, das Spaß macht, zudem dienlich und motivierend für Läufer sein kann.