Alltag

Backwaren und anderes

Wenn die Tage kürzer werden, ist das für Mrs. L deutliches Zeichen ihre Backaktivitäten aufzunehmen. Gestartet wird meist mit Nussecken; beim Netzkind und bei mir findet Mrs. L regelmäßig dankbare Abnehmer. Allerdings: Die fertigen Nussecken sind weniger zum Verzehr, als zum Suchen gemacht.

Wie in jedem Jahr wird dem Netzkind und mir genau eine Nussecke für jeden zuteil, der Rest wandert offensichtlich in die tiefen Weiten auf unserem Dachboden; vielleicht vergräbt Mrs. L sie auch im Garten, wer weiß das schon?

Jedenfalls ist es alljährlich so, dass ich mich auf die Suche nach den Nussecken mache, wenn Mrs. L nicht im Haus ist.

Diese allseits erfolglose Suche beginnt auf dem Dachboden und endet meist im Keller. Das was ich dabei finde, hat wenig mit Nussecken zu tun, jedoch viel mit Dingen, die so gar nicht von mir vermisst worden sind und ich deshalb überrascht bin, die überhaupt noch in unserem Haushalt zu finden.

Genau wie die Nussecken – allerdings die vom letzten Jahr.