Allgemein

Auszeichnung für Datenkraken

Viele hätten ihm es gegönnt, dennoch, Wolfgang Schäuble bekommt keinen Preis. Die Initiatoren des Bigbrother Award, der Verein zur Förderung des öffentlichen bewegten und unbewegten Datenverkehrs e.V.“ , die den Antipreis bereits seit dem Jahr 2000 vergeben, begründeten ihren Entschluss mit der „[..] „Befürchtung, dass Schäuble die Verleihung des BigBrotherAwards als besonderen Ansporn verstehen könnte, seinen Sicherheitsextremismus noch zu verstärken“[…]. Vor dem Hintergrund, dass Schäuble nicht nur einen Drang zur Dramaturgie, sondern offensichtlich den Bezug zur Realität verloren hat, ist die Entscheidung nur allzu verständlich.