Webgedöns

Mathematisch korrekt geschmückt

„Früher war mehr Lametta“, meckerte Opa Hoppenstedt in Loriots urkomischen Stück „Weihnachten bei Hoppenstedts.“

Klar, der ökologisch korrekte Baum, ohne Lametta aber politisch korrektem Baumschmuck mit acht Strohsternen und fünf Äpfeln, ist genau so hässlich wie die kitschige Plastiktanne, an der vor lauter Kugeln und Lametta kein Grün am Baum mehr zu entdecken ist.

Wer sich nun nicht sicher ist, wieviel Baumschmuck so eine Tanne geschmacksnerventechnisch verträgt, dem kann geholfen werden. Wie für so vieles, gibt es auch für die Optik eines Weihnachtsbaums eine mathematische Formel, mit deren Hilfe sich die korrekte Anzahl an Kugeln, Lichtern und Lametta für jeden Baum berechnen lässt, um den Baum im rechten Licht erstrahlen zu lassen.
Auf dieser Seite haben zwei Mathematikstudenten der Universität von Sheffield, die Formel in einen Webkalkulator gekippt, dem nur noch die korrekte Angabe der Gesamthöhe des Baums fehlt. Ist diese ermittelt und eingetragen, gib’s das korrekte Verhältnis von Kugeln, Lametta und Lichtern für den perfekt geschmückten Tannenbaum.