Alltag

Abschied von der Haselnuss

Ob wohl dem WDR 4 die werberelevante Zielgruppe wegstirbt? Heute Morgen im sonst so schlagerfesten Hörfunkprogramm spielten die verantwortlichen Moderatoren jedenfalls Paul McCartneys Mull of Kentyre.

Die Erklärung zur “sachten” Modernisierung des angestaubten Senders von deutschsprachigem Liedgut, geht wohl tatsächlich mit einer geänderten Zielgruppe einher und wird mit für Menschen meines Alters erschreckender Logik begründet: Die Hörer des Senders, die insbesondere deutsche Schlager zu ihren Favoriten gezählt hatte, wird langsam durch die neuen Alten ersetzt, die in ihrer Jugend eben englischsprachige Titel gehört hätten, deshalb setzt der Sender vermehrt auch auf englische Hits der siebziger und achtziger Jahre.